Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Heidmoor

Vorschaubild

[Wappenbeschreibung]

 

Die seit 1951 bestehende Gemeinde Heidmoor mit 298 Einwohnern und einer Größe von 1825 ha ist am Westrand des Kreises gelegen.

Ende der 50er Jahre wurde ein Großflughafen geplant, der den Hamburger Flughafen ablösen sollte. Hierfür wurden von der Flughafengesellschaft mehrere Höfe und Ländereien aufgekauft. Der Flughafen wird nach heutigem Stand voraussichtlich nicht gebaut.

Die Heidmoorer Schüler besuchen die Grundschule im Nachbarort Weddelbrook, die weiterführenden Schulen sind in Bad Bramstedt.

Wie in allen ländlichen Gemeinden hat auch hier ein durchgreifender Strukturwandel stattgefunden. Viele der landwirtschaftlichen Betriebe werden nur noch als Nebenerwerb geführt.

Heidmoor hat sich zunehmend zu einer Wohngemeinde entwickelt.

Eine zentrale Abwasser- und Wasserversorgung wurde 1974 gebaut, seit 2003 wird die Gemeinde über den Wasserbeschaffungsverband "Mittleres Störgebiet" mit Trinkwasser versorgt. 1980 wurde der Sportverein gegründet und 1984 wurde ein Umkleidegebäude gebaut.

Im 1999 fertiggestellten Dorfgemeinschaftshaus haben die Gemeinde und alle Heidmoorer Vereine ausreichende Räumlichkeiten für ihre Aktivitäten.